Geschirr

Wann führen wir Gerste in die Babynahrung ein?

Wann führen wir Gerste in die Babynahrung ein?

Gerste ist Teil der Getreidekategorie, die aufgrund ihrer überlegenen Nährwerte eine Einführung in die Babykarte verdient. Da es Gluten enthält, ein potenzielles Allergen, sollten Sie warten, bis Ihr Baby 8 Monate alt ist, bevor Sie die erste Mahlzeit mit Gerste zu sich nehmen.

In einigen Fällen empfehlen Kinderärzte, die Diversifizierung von Gerste nach einem Jahr zu verschieben, wenn in der Familienanamnese Fälle von Zöliakie aufgetreten sind. Forscher haben gezeigt, dass dieses Getreide bei der Vorbeugung von Asthma in einem frühen Alter nützlich sein kann.

Welche Vitamine und Mineralien enthält?

Gerste ist reich an Aminosäuren, Ballaststoffen (dreimal so viel wie Hafer), B-Vitaminen, Eisen, Selen, Kupfer, Mangan und Phosphor. Nur 100 Gramm Hafer liefern ungefähr 3,5 Gramm Eiweiß, essentielle Nährstoffe für das Wachstum und die Entwicklung von Muskeln und Knochen.

Vitamine:

Vitamin A;
Vitamin C;
Vitamin B1;
Vitamin B2;
Niacin;
Folsäure.

Mineralien:

Kalium;
Phosphor;
Magnesium;
Calcium;
Natrium;
Eisen.

Wie wählen Sie Gerste für die Mahlzeit Ihres Kindes aus?

Sie haben verschiedene Formen, in denen Sie Gerste in Geschäften finden können (Flocken, Mehl, Schale oder Schale). Für Ihr Baby mit einem unreifen Verdauungssystem ist es empfehlenswert, sich für spezielles Getreide zu entscheiden, das Gerste enthält, angereichert mit essentiellen Mineralien und ohne Zuckergehalt.

Überprüfen Sie die Verpackung sorgfältig und vergewissern Sie sich, dass sie dicht verschlossen ist und keine Anzeichen von Lagerung in feuchter Umgebung aufweist. Sie können es zu Hause an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren (nicht im Kühlschrank aufbewahren, da die natürlichen Öle in der Zusammensetzung dieser Getreide unter dem Einfluss der Kühlung ranzig werden können).

An welchen Tischen stellst du es vor?

Der Hafer kann zusammen mit Milch, Joghurt und Früchten erfolgreich in die Getreidemasse des Babys (Abendessen) integriert werden. Sie können es auch an Obsttischen in Pürees einführen. Während das Baby wächst, kann Hafer ein ausgezeichnetes Müsli für ein nahrhaftes und zufriedenstellendes Frühstück sein.

Wie wird Gerste zubereitet und serviert?

Gerste in Form von speziellem Getreide für Babys kann sehr einfach mit Wasser oder Milch zubereitet werden (zuerst mehr Flüssigkeit verwenden, damit sie sich gut auflöst und dem Kind eine flüssige Zusammensetzung verleiht). Wenn das Kind groß ist und problemlos kauen kann, können Sie die Gerste in Suppen und Eintöpfen hinzufügen oder sie als Brei anstelle von Reis oder Nudeln zubereiten.

Haferflocken sind eine hervorragende Zutat zum Backen (Brot, Kekse, Kekse oder Croutons) und ersetzen erfolgreich Weizenmehl (reich an Gluten und Stärke). Es kann auch in Pfützen oder Pilaw eingeführt werden.

Welche anderen Lebensmittel können Sie kombinieren?

Der Hafer lässt sich gut mit Milchprodukten (Milch und Joghurt), anderem Getreide, Gemüse und Obst (Karotten, Rüben, Sellerie, Petersilienwurzeln, Bananen, Äpfeln, Birnen, Pfirsichen, Aprikosen, Nektarinen, Mango, Avocado usw.) kombinieren.

Ab welchem ​​Alter haben Sie Ihrem Kind Gerste angeboten? Wussten Sie über alle ernährungsphysiologischen Vorteile Bescheid? Teilen Sie uns Ihre Vorschläge mit und bieten Sie uns einige köstliche Zubereitungen an, bei denen Sie die Gerste ausrutschten.