Kommentare

Grünes Gemüse, gut für die Augen

Grünes Gemüse, gut für die Augen

Der Verzehr von grünem Gemüse kann unsere Augen vor altersbedingten Krankheiten schützen. Dies geht aus der Pola-Untersuchung (Altersbedingte Augenerkrankungen) hervor, die zwei Teams des französischen Nationalinstituts für Gesundheit und medizinische Forschung (INSERM) durchgeführt haben , konsultiert von Rompres.


Der Verzehr von grünem Gemüse kann unsere Augen vor altersbedingten Krankheiten schützen. Dies geht aus der Pola-Untersuchung (Altersbedingte Augenerkrankungen) hervor, die zwei Teams des französischen Nationalen Instituts für Gesundheit und medizinische Forschung (INSERM) durchgeführt haben , konsultiert von Rompres.
Die 1995 begonnene Studie wurde an einer Stichprobe von 2.600 Personen mit einem Mindestalter von 60 Jahren mit Wohnsitz in der Stadt Sete (Département Herault, Region Languedoc-Roussillon) durchgeführt.
Die in Grünkohl, Spinat und Brokkoli enthaltenen Carotinoide verringern nach Angaben der Forscher das Risiko einer altersbedingten Makuladegeneration (Makula ist das Sehzentrum der Netzhaut) und eines Katarakts (kristalline Trübung) deutlich.
"Diese aus Nahrungsmitteln stammenden Carotinoide reichern sich spezifisch in der Netzhaut an und sind auf der Ebene der Makula besonders dicht", erklären die jeweiligen Wissenschaftler. Sie filtern - wahrscheinlich - das blaue Licht (das energiereichste, das die Netzhaut berührt).
Durch die Neutralisierung bestimmter aggressiver Substanzen, die durch photochemische Reaktionen entstehen, würden Carotinoide die Netzhaut und die Linse vor den schädlichen Auswirkungen der Belichtung schützen, so das französische Magazin.
Rompres
10. Juli 2006