Geschirr

Ärgerliche Dinge, die Kinder tun, sind für sie von Vorteil

Ärgerliche Dinge, die Kinder tun, sind für sie von Vorteil

Wenn Sie Ihre Kinder lieben, gehen sie Ihnen unweigerlich unter die Haut. Ihre von der Geburt an gewurzelten Griffe kommen zu einer Zeit, um dich aus dem Sprung herauszuholen. Im Laufe der Kindheit werden diese ärgerlichen Verhaltensweisen akzentuiert und zur Gewohnheit. Durch das Chaos im Haus geraten Sie in einen Kampf um die Macht, aus dem Sie alle Chancen haben, besiegt hervorzugehen.

Trotz der Tatsache, dass es Kopfschmerzen verursacht, spielen die ärgerlichen Appelle von Kindern eine sehr wichtige Rolle in ihrer emotionalen Entwicklung. Denken Sie beim nächsten Mal an diese Dinge, wenn Sie bereit sind, nervös aufzugeben.

1. Sie werden von Kopf bis Fuß schmutzig

Wenn das Baby mit Matsch in der Hose, Schokolade im Gesicht und Joghurt im Haar zu Ihnen kommt, ist die erste Tendenz, es vom Griff zu nehmen und unter die Dusche zu stellen. Aber das Kind hat das verrückte Vergnügen, sich immer wieder schmutzig zu machen. Eines Tages könnten Sie es jedoch leid sein, es zu waschen und bis zum nächsten Bad schmutzig zu lassen. Was dem Elternteil als Fahrlässigkeit erscheinen mag, kann sich für das Kind als vorteilhaft erweisen.

Jüngste Studien legen nahe, dass das Verteilen von Haferflocken oder das Werfen von Früchten im Zimmer für Kinder unter 3 Jahren äußerst lehrreich sein kann. Die Forscher stellten fest, dass die Kleinen, die während des Essens ein totales Chaos anrichten, die mit diesen Nahrungsmitteln verbundenen Wörter schneller lernten und sie viel besser verstanden.

Moral: Die Schokolade, die am Kinn gegessen wurde, und der Joghurt, den er sich ins Haar gesteckt hat, spielen eine sehr wichtige Rolle im Lernprozess.

2. Bestehen Sie darauf, jeden Tag dasselbe Buch zu lesen

Wenn der kleine Junge Sie bittet, sie zu lesen, um dasselbe Märchenbuch zu stimmen oder dasselbe Lied zu singen, kommen Sie, um sich auf die Stirn zu schlagen. Offensichtlich enthalten Sie sich und machen seinen Job, zumal er Ihnen immer sein süßes Grinsen zeigt, während er ein langweiliges "Rooooog" sagt.

Was Sie wahrscheinlich nicht wussten, ist, dass Wiederholung sehr nützlich ist, um den Diskurs kleiner Kinder zu entwickeln. Das Hören der gleichen Wörter und Phrasen stärkt den Wortschatz. Außerdem sind kleine Kinder überglücklich, wenn sie wissen, was als nächstes kommt.

3. Ich beantworte alle Fragen mit "Nein"

"Willst du bitte dein Frühstück essen?"
„Nein.“
"Lass uns die Windel wechseln.
„Nein.“
"Möchtest du ein blaues oder rotes Hemd anziehen?"
„Nein“. "Es macht nicht einmal Sinn zu antworten, Baby!", Denkst du.

Es ist üblich, dass kleine Kinder das Wort "Nein" übertrieben verwenden. Dies kann sich für Eltern natürlich als sehr frustrierend erweisen. Denken Sie daran, dass dieser anscheinend unbegründete Zweifel von einem Kind geäußert wird, das seine oder ihre Selbstidentität entwickelt. Er befindet sich auf einer erstaunlichen Reise der Selbstfindung, die die schmerzhafte Erkenntnis mit sich bringt, dass seine Bedürfnisse und Wünsche manchmal den Wünschen der Eltern zuwiderlaufen.

Mit anderen Worten, dieses eigensinnige und unkooperative "Nein!" Was Sie müde vom Hören sind, ist der Versuch Ihres Kindes, seine Unabhängigkeit zu behaupten und ein gesundes Selbstverständnis zu entwickeln.

4. Es klammert sich mit Ballen an dich

Ein kleines Kind, das dich am Bein packt und anfängt, an deiner Hose zu ziehen, um dich in seinen Armen zu halten, kann extrem nervig sein, besonders wenn es versucht, mit einem anderen Erwachsenen zu sprechen. Aber denken Sie daran: Das Kind, das sich an die Mutter oder den Vater klammert, ist das Kind, das sich bei ihnen sicher fühlt, und das ist eine sehr gute Sache.

Außerdem lernt er, wenn er seine Arme um deinen Hals legt, zu kommunizieren, dass er sich in einer Situation unruhig fühlt. Als Elternteil müssen Sie ihm die Sicherheit geben, die er benötigt, damit er beim nächsten Mal nicht mehr so ​​hartnäckig ist.

5. Sie haben Wutanfälle

Wutanfälle sind die unangenehmsten Verhaltensprobleme, besonders wenn sie in der Öffentlichkeit, bei Freunden oder am Ende eines langen Tages auftreten und Ihre Müdigkeit Sie verrät. Es scheint kaum zu glauben, aber es gibt auch einen guten Teil dieser Wutanfälle! Sie bieten eine Gelegenheit zur Heilung, Akzeptanz und zum Gehorsam.

Die Anhäufung von Ärger und Frustration ist für niemanden gut, auch nicht für kleine Kinder. Ihr Kind steht am Anfang einer Reise, auf der es lernt, gesunde Fähigkeiten zu erlernen und Bewältigungsmechanismen aufzubauen, um mit schwierigen Emotionen fertig zu werden.

Anstatt zu schreien, Befehle zu erteilen oder zu drohen, müssen die Eltern ruhig bleiben und erkennen, was mit ihrem Kind passiert. Jetzt haben Sie die Möglichkeit, dem Kleinen den konstruktiven Umgang mit seiner Wut beizubringen!

6. Weigert sich zu bleiben

Kleine Kinder neigen dazu, hyperaktiv zu sein. Aber da Sie keine überschüssige Energie in eine Flasche abfüllen können, die Sie in der ersten Stunde des Morgens auf See werfen, wenn Ihr Kind von einer Seite des Raums aus chaotisch zu rennen beginnt, haben Sie nur diese die gute Seite der Dinge zu sehen.

Der natürliche Wunsch der Kinder, sich zu bewegen, hat die Gabe, sie ihr Leben lang gesünder zu halten. Wissenschaftler haben einen direkten Zusammenhang zwischen dem Zappeln auf Englisch und der Anzahl der auf der Waage angezeigten Kilogramm festgestellt. Die aufgeregten Menschen, die kaum an Ort und Stelle sind, wiegen weniger als die leisen in den Fäden.

Mit anderen Worten, das Kind, das während einer Show ins Bett geht oder vor dem Zubettgehen im Haus herumläuft, hat während des gesamten Lebens des Erwachsenen mit größerer Wahrscheinlichkeit ein normales Gewicht.

7. Hart bewegen

Wenn Sie die Art von Person sind, die an Effizienz festhält und nicht gerne irgendwo verzögert wird, wird die Tatsache, dass sich Ihr Kind bewegt, als ob es die ganze Zeit auf der Welt hat, Sie mehr als alles andere verärgern. Es spielt keine Rolle, dass er klein ist und nicht weiß, wie man die Uhr liest oder noch keine Ahnung von der Zeit hat, Ihre Frustration ist maximal.

Zeitverschwendung kann sich manchmal als äußerst vorteilhaft für das Kind und die ganze Familie erweisen. In einer Welt, in der sich Erwachsene wegen chronischer Müdigkeit krank fühlen und das Kohlhirn aufgrund eines überlasteten Zeitplans überlastet ist, weckt Sie ein Kind, das im Gespräch mit sich selbst umhergeht, anstatt seine Schuhe anzuziehen, möglicherweise zur Realität . Sie müssen auch Ihr Tempo verlangsamen.

Moral: Kinder können Sie mit ihren Leistungen nerven, aber die Dinge, die Sie aus dem Springen herausholen, sind ein wesentlicher Bestandteil ihrer mentalen und emotionalen Entwicklung.

Tags Kinderverhalten Freche Kinder