Kurz

Wann sind Snacks schlecht für das Kind?

Wann sind Snacks schlecht für das Kind?

Snacks sind wie ein zweischneidiges Schwert in der Ernährung Ihres Kindes. Sie sind nahrhafte Lebensmittel, die die Aufgabe haben, das Hungergefühl, das das Kind nach intensiven Spielphasen oder nach mehreren anstrengenden Stunden in der Schule hat, schnell zu lindern. Viele Eltern verstehen nicht, dass diese Snacks strenge Regeln im Menü des Kindes erfordern. Sie können fetthaltige Lebensmittel anbieten, die industriell oder als Junk-Food-Lebensmittel verarbeitet werden, deren Ernährungsbeitrag null, aber sehr hoch in Bezug auf Kalorien ist, und können sogar eine Mahlzeit ersetzen. Dann können die Snacks, die Sie Ihrem Kleinen geben, zu Feinden seiner Gesundheit werden!

Fette und hyperkalorische Snacks ohne ernährungsphysiologischen Nutzen

In jungen Jahren steigt das Aktivitätsniveau des Kindes und es verbraucht viel Energie und Kalorien während des Tages. Deshalb muss er von Zeit zu Zeit "die Batterien aufladen" für neue Spielrunden oder Aktivitäten, die dies aus physischer und intellektueller Sicht erfordern. Hier sind die Snacks und ihre reichhaltige Nahrungsaufnahme!

Einige Eltern verstehen nicht, dass Snackportionen im Vergleich zu Hauptmahlzeiten wesentlich kleiner sein sollten und dass die für diese Mahlzeiten ausgewählten Lebensmittel reich an Vitaminen und Mineralien sein sollten, die für die Energieversorgung des Körpers unerlässlich sind. Sie sollten auch so wenig Kalorien wie möglich einbringen.

Aus Zeit- und Ideenmangel, aber auch aus Bequemlichkeitsgründen bieten viele Eltern ihren Kindern gekaufte Snacks oder Junk Food an - abgepackte Kuchen, Stangen, Pommes, Pralinen, Pommes usw. - reich an Fett, schädlichen Lebensmittelzusatzstoffen und Kalorien, aber ohne einen reichen und wertvollen Nährstoffbeitrag für seine Entwicklung. Ohne die Quantität und Qualität der als Snacks angebotenen Zubereitungen zu berücksichtigen, erhöhen Eltern das Risiko für Fettleibigkeit und schwerwiegende Gesundheitsprobleme bei Kindern.

Unbegrenzte Snacks den ganzen Tag über

Es gibt Eltern, die nicht verstehen, dass die täglichen Snacks, die dem Kind angeboten werden, verantwortungsbewusst in das Essensprogramm des Kindes integriert werden sollten. Sie sind nicht das Äquivalent einer Hauptmahlzeit und können nicht über den Tag verteilt verzehrt werden.

Zwischen den Hauptmahlzeiten - zwischen Frühstück und Mittagessen sowie zwischen Mittag- und Abendessen - werden Snacks zubereitet, die den Kindern nur zweimal täglich angeboten werden. Es handelt sich um nahrhafte und gesunde Präparate, die den Hunger des Kindes teilweise stillen und ihm helfen, bis zur Hauptmahlzeit Widerstand zu leisten.

Eltern machen manchmal den Fehler zu glauben, dass die als Snacks angebotenen Lebensmittel gesund sind - Obst, Gemüse, Joghurt, Stangen und Kekse aus Vollkorn, Reis mit Milch usw. - kann dem Kind jederzeit und in beliebiger Menge angeboten werden.

Der Kleine kann den ganzen Tag ungemessen von vielen Vorbereitungen essen, die seine Gesundheit beeinträchtigen. Unabhängig davon, ob sie gesund sind oder nicht, sollten die Snacks des Kindes in seinem täglichen Speiseplan begrenzt sein. Obwohl sie nahrhaft sind, sind sie nicht ohne Kalorien, deshalb müssen sie mit Vorsicht und Verantwortung angeboten werden.

Snacks als Belohnung oder Bestechung angeboten

Snacks werden zu einer Gefahr für die Gesundheit und Entwicklung des Kindes und werden als Belohnung oder Erpressungsmethode angeboten. Wenn Sie das Kind mit einem Kuchen oder einer Süßigkeit bestechen, um in einer bestimmten Situation glücklich zu sein, oder es mit einem Hamburger für schulische Leistungen "belohnen" oder in einer bestimmten Aktivität erfolgreich sind, entwickeln Sie einfach ungesunde Essgewohnheiten.

Das Kind wird die Nahrungsmittel für Erfolg und Leistung konditionieren und jedes Mal, wenn es ein Spiel gewinnt, eine gute Notiz macht oder zuhört, "etwas Gutes" erhalten. Es ist eine Gefahr, der viele Eltern ihre Kinder unfreiwillig aussetzen und die ihnen oft zu spät bewusst ist.

Es ist wichtig, gesunde Essgewohnheiten zu entwickeln und niemals Ihr Essverhalten zu konditionieren. Darüber hinaus ist es ratsam, die Regeln für Snacks zu befolgen und sie in das tägliche Ernährungsprogramm aufzunehmen, um ein schönes, intelligentes und starkes Kind zu erziehen.

Kennen Sie andere Fälle, in denen Sie glauben, dass Snacks für das Kind schädlich sein können? Sagen Sie uns Ihre Vorschläge in den Kommentaren unten!

Tags Snacks für Kinder Snacks für Kinder gesund Essen für Kinder