Informationen

Wie lindern Sie die durch Koliken verursachten Schmerzen Ihres Babys?

Wie lindern Sie die durch Koliken verursachten Schmerzen Ihres Babys?

Koliken gehören vielleicht zu den ersten negativen Erfahrungen, denen das Baby in den ersten Lebensmonaten ausgesetzt ist. Aus medizinischer Sicht wird Kolik als krampfhafter Bauchschmerz definiert.

Aufgrund des unzureichend entwickelten Verdauungssystems treten bei Koliken Symptome und besorgniserregende Symptome bei den Eltern auf: Schreie, lautes und unaufhaltsames Weinen, Reizbarkeit, Unruhe, starke Gesichtsrötung, Appetitlosigkeit usw.

Koliken folgen einem sich wiederholenden Muster und treten immer zur gleichen Tageszeit auf. Obwohl sie zu jeder Tageszeit auftreten können, treten diese unangenehmen Schmerzen häufiger nachmittags oder abends und weniger morgens auf.

Die Anfälle brechen einige Stunden vor einer Mahlzeit aus und haben einen recht starken Charakter. Sie können auch nachts auftreten und die Schlafqualität des Babys beeinträchtigen.

Leider haben die Ärzte noch keine wirksamen Mittel zur Vorbeugung von Kolikattacken gefunden. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass die Anwendung von Maßnahmen während und unmittelbar nach den Mahlzeiten die Schwere der Anfälle und die Häufigkeit dieser Schmerzen bei Säuglingen verringern kann. Einige davon sind:

  • Wenn Sie stillen, achten Sie darauf, was Sie essen, da einige Lebensmittel in Ihrer Ernährung das Auftreten von Koliken beeinflussen können.
  • Stellen Sie sicher, dass das Baby richtig an der Brust saugt, damit es so wenig Luft wie möglich schluckt, und legen Sie das Baby nach jeder Mahlzeit auf Ihre Schulter, um auszubrechen.
  • Es gibt dem Baby nicht mehr zu knallen, als es braucht. Übermäßiges Essen begünstigt das Auftreten dieser unangenehmen Bauchschmerzen.

Probieren Sie es aus, um Koliken vorzubeugen und effektiv zu lindern Alinan Happy Drink. Mit einer natürlichen und einzigartigen Zusammensetzung - Kamille, Melisse und Anisöl - lindert das Produkt Babykoliken, die mit der Flasche gefüttert werden. Kamille und Melisse haben antispastische Eigenschaften, lindern Magen- und Darmkrämpfe und Sternanis mit seinen verdauungs- und karminatorischen Eigenschaften verhindert die Fermentation und hilft dem Baby, Gase zu eliminieren. Dadurch beruhigt es sich und schläft viel leichter ein.

Für Babys, die gestillt werden, gibt es Alinan® Babylösung die natürliche Extrakte aus Limette, Melisse und Kamille hat. Vor dem Stillen werden die Tropfen auf die Brust der Mutter gegeben und das Baby erhält sie auf natürliche Weise.

Mit Alinan® Happy Drink ist Ihr Baby glücklich und Sie können die mit ihm verbrachten Momente in Ruhe genießen!

Erfahren Sie mehr auf www.alinan.ro oder auf der Facebook-Seite Happy Happy Parents.


Video: Bauchschmerzen? Blähungen? Gasteo Tropfen beruhigen den Magen (September 2021).