Informationen

Krankheiten aus den Brunnen

Krankheiten aus den Brunnen


Das gekochte und kühle Wasser, in das man ein paar Tropfen Zitrone gibt. Dies ist die Lösung, um uns vor verschiedenen Krankheiten zu schützen, die dem Leitungswasser entnommen werden können. Wasser aus nahezu trockenen Brunnen ist jedoch am gefährlichsten, insbesondere für Säuglinge. Trinken wir mindestens zwei Liter Wasser pro Tag. Die Empfehlung der Ärzte ist klares Wasser und kein Tee. Leider können es sich viele Menschen in Rumänien nicht leisten, das flache Wasser täglich zu trinken. So verstopfen die meisten Rumänen ihren Durst mit Leitungswasser.
Um unsere Gesundheit zu schützen, empfiehlt Prof. Dr. Mencinicopschi, das Leitungswasser, insbesondere aber das Brunnenwasser, zu kochen, abzukühlen und erst dann unseren Durst zu stillen. Unser Spezialist warnt Eltern davor, Kindern, insbesondere Neugeborenen, Wasser aus Brunnen zu geben. Zur Vorbeugung von Unterleibsstörungen erhalten Kinder nur Wasser in Flaschen.
(Beleuchtet, sage ich)
Lesen Sie den ganzen Artikel in: National Journal
Foto: Nationales Journal
26. Juni 2007