Kurz

5 Anzeichen dafür, dass das Shampoo, das Sie verwenden, Ihre Haare zerstört

5 Anzeichen dafür, dass das Shampoo, das Sie verwenden, Ihre Haare zerstört

Nach einem Tag, an dem Sie durch Staub und Verschmutzung gegangen sind, ist alles, was Sie tun möchten, eine Dusche zu nehmen und Ihre Haare zu waschen, um ihren Glanz und ihre Kraft wiederzugewinnen. Aber was machen Sie, wenn Sie feststellen, dass Ihr Haar ungepflegter aussieht, keinen Glanz hat und Sie es nicht einmal zu gut reparieren können? Es kann das Shampoo sein, das Sie für Ihre Schuld benutzen.

Bei so vielen auf dem Markt erhältlichen Optionen ist es sehr einfach, sich für ein Shampoo zu entscheiden, das nicht zu Ihnen passt. Wenn Sie jedoch die Anzeichen kennen, die darauf hinweisen, dass Sie das falsche Shampoo gewählt haben, können Sie das Problem schnell beheben.

hier 5 Anzeichen dafür, dass das Shampoo, das Sie verwenden, Ihre Haare zerstört:

Ihr Haar hat begonnen, sich zu verdichten

Haben Sie das Shampoo gewechselt und nach zwei oder drei Wäschen fingen Ihre Haare an, sich zu verdichten? Wenn Sie dieses Problem noch nie hatten und in letzter Zeit keine hormonellen Störungen festgestellt wurden oder keine sehr stressigen Phasen durchlaufen, ist das neue Shampoo schuld. Um das Problem zu beseitigen, gehen Sie entweder zum alten Shampoo zurück oder kaufen Sie ein anderes Shampoo, das nicht unbedingt Ihrem Haartyp entspricht.

Juckreiz der Kopfhaut

Sie haben sich mit dem neuen Shampoo gewaschen, aber nach ein paar Wäschen haben Sie festgestellt, dass Sie Juckreiz und Kribbeln auf der Kopfhaut haben oder dass Sie kleine, rote Flecken auf der Kopfhaut haben. Die Verwendung eines falschen Shampoos kann zu dieser Art von Hautreaktion führen. Wenn Sie also nicht an Hautkrankheiten wie Ekzemen oder Psoriasis leiden, haben Sie einfach ein Shampoo gekauft, das nicht zu Ihnen passt.

Ersetzen Sie in solchen Situationen das kommerzielle Shampoo durch ein Naturprodukt, das Sie in jedem Plafar finden können.

Dünnes Haar, das leicht bricht

Ihr Haar war schon immer stark mit einer dicken Strähne, aber plötzlich wurde es trocken und spröde. Jetzt ist es, als hättest du Angst zu kämmen, aus Angst, nicht bei einer Handvoll gefallener Haare zu bleiben. Auch hier kann es an der Änderung Ihrer Haarreinigungsroutine liegen, dass Sie mit der Verwendung eines neuen Shampoos begonnen haben.

Wenn Sie mit diesem Problem konfrontiert sind, kaufen Sie ein Shampoo, das kein Silikon enthält. Ein Element, das zum Glätten der Haare verwendet wird, weil es erstickt und die Haare nicht richtig atmen lässt. Vermeiden Sie Sulfatprodukte, zumindest für eine gewisse Zeit, bis Ihr Haar wieder glänzend und gesund ist.

Du hast dein Haar gespalten und dein Haar ist nicht mehr so ​​leicht zu kämmen

Gespaltene Haare sind der Albtraum jeder Frau. Dieses Phänomen wird durch vorzeitiges Altern der Haare verursacht. Ein aggressives Shampoo, eine zu kräftige Bürste, eine ungeeignete Bürste und eine übermäßige Verwendung des Haartrockners bei sehr hohen Temperaturen sind weitere Faktoren, die zum Auftreten von gespaltenen Strängen beitragen, da sie die Keratinproduktion beeinträchtigen.

Außerdem hat das Haar ein mattes Aussehen, es ist nicht leicht zu kämmen, es verheddert sich schnell.

In diesen Situationen wird ein empfindliches Haarshampoo empfohlen, das es von der Wurzel bis zur Spitze nährt. Zusätzlich zum Wechseln des Shampoos ist es empfehlenswert, ein- oder zweimal pro Woche eine pflegende und feuchtigkeitsspendende Maske für Ihr Haar zu erstellen, bevor Sie Ihren Kopf waschen. Wählen Sie Masken auf Ölbasis, die das Haar tief mit Feuchtigkeit versorgen und das Kämmen und Kämmen erheblich erleichtern.

Gleichzeitig empfehlen wir Ihnen, Ihr Haar natürlich trocknen zu lassen und auf wärmeabgebende Stylingprodukte zu verzichten. Sie können erfolgreiche Frisuren ohne Haarteller, Lockenwickler oder Rotationsbürste genießen. Drehen Sie Ihr Haar abends, bevor Sie schlafen gehen, und machen Sie es am nächsten Tag wieder rückgängig. Genießen Sie ein paar natürliche und leichte Locken, perfekt für Sommertage. Holen Sie sich an heißen Tagen Ihr Haar zu einem leichten Schwanz, an der Basis Ihres Halses oder machen Sie ein superfertiges Brötchen.

Du hast die Form gemacht

Ein weiteres Zeichen dafür, dass Sie das falsche Shampoo verwenden, ist das Auftreten von Schuppen und Haarausfall. Wenn Sie diese Probleme bemerken, denken Sie daran, dass die Inhaltsstoffe Ihres neuen Shampoos fehlerhaft sind. Sie sollten sich daher für einen neuen Kapillarreiniger entscheiden.

Wie Sie Ihr Shampoo richtig auswählen und wie Sie Ihr Haar richtig waschen

Das Shampoo sollte je nach Haartyp ausgewählt werden. Kaufen Sie also kein Shampoo für fettiges Haar, wenn Ihr Haar normal ist. Wenn Sie sehr dünnes Haar haben, vermeiden Sie Shampoos mit cremiger Konsistenz, da diese Produkte Ihr Haar belasten und ihm ein nicht fettendes Aussehen verleihen. Anstatt helles, glänzendes Haar zu haben, sieht Ihr Haarschmuck anders aus: mit Haarsträhnen, die schwer zu kämmen sind und Haare.

Kaufen Sie niemals ein Shampoo, ohne das Etikett gelesen zu haben. Es ist sehr wichtig, auf die Zutaten zu achten.

Ein weiterer Tipp ist, den Kopf nicht zu oft zu waschen. Es ist nicht ratsam, Ihr Haar jeden Tag zu waschen, da mit der Zeit Talgprobleme auftreten können und das Haar und die Kopfhaut darunter leiden. Ihre Haare werden viel schneller fett und es wird sehr schwierig, sie zu kämmen.

Shampoonieren Sie das Haar immer zweimal und massieren Sie die Kopfhaut sanft ein. Tragen Sie niemals Balsam auf die Wurzel auf, sondern nur auf die Längen oder die Enden, sonst werden die Haare dünner. Reiben Sie niemals Ihr Haar mit dem Handtuch, sondern polstern Sie es sanft und lassen Sie es dann trocknen.

Tags Haargesundheit Gesundes Haar Geheimnisse sehen wunderschön aus