Geschirr

Wochenende der Kurzkomödie im Cinema Scala

Wochenende der Kurzkomödie im Cinema Scala

Wochenende der Kurzkomödie im Cinema Scala

Veranstaltungsort: Cinema Scala, Bukarest
Zeitraum: 26. und 27. Januar 2013

Zwei Abende Humor-Therapie gegen Apathie zu Beginn des Jahres

Urkomisch, absurd, traurig oder scharf ironisch. Am letzten Januarwochenende zelebriert ShortsUP die Essenz des Humors in zwei aufeinanderfolgenden Nächten, die kurzen und guten Komödien gewidmet sind. Die kleinen, energetisierenden Dosen Comedy versprechen, Sie aus dem typischen Januar-Kissen zu entlassen und Ihnen die sicherste Therapie zu geben: die Rasur.

Kurzes Comedy-Wochenende findet am statt 26. und 27. Januar im Cinema Scala und umfasst eine vierstündige Auswahl mit einigen der unterhaltsamsten Kurzfilme der letzten Jahre aus der ganzen Welt, die beim Palm Springs ShortFest des Chicago International Film Festival, L.A. ShortFest.

An zwei Abenden wird ein Kinosymbol von Bukarest von einer Atmosphäre erfüllt, die von altem und neuem Humor belebt wird. Die klassische Komödie wird vor und während der Filmpause von der Scala ausgestrahlt und die humorvollen Anhänger mit Live-Gags und Kultcharakteren aus der Comic-Geschichte provozieren.

Der erste Abend des kurzen Comedy-Wochenendes beginnt mit Dik (r. Christopher Stollery, Australien, 2011), Kurzfilm mit saurem Humor, der den Publikumspreis beim Palm Springs ShortFest, den Preis für die beste Komödie beim Rhode Island International Film Festival und zwei Preise beim Aspen ShortFest, einem der größten Festivals, gewann Kurzfilm aus Amerika. Dik erzählt die Geschichte eines Vaters, der besorgt ist, ein peinliches Detail im Leben seines 8-jährigen Jungen zu finden. Wenn Sie die Dinge zu ernst nehmen, müssen Sie wissen, wo Sie aufhören müssen, besonders wenn in der Mitte eine fast perfekte Ehe besteht.

Happy End und nicht zu viel (r. Josh Lawson, Australien, 2010) Der Mythos der ewigen Liebe, in dem er und sie vor dem Hintergrund der Geigenmusik glücklich bis ins hohe Alter leben. Was passiert, nachdem das Genre des Films vorbei ist? Wer übernimmt die Kosten für den Flug, der im Namen der Liebe verloren geht, wer zahlt das Taxi nach Hause und vor allem ... wer gibt den ersten Streit auf?

Der bizarre und tragikomische Teil stammt von dem isländischen Regisseur Tómas Jóhannesson und dem Kurzfilm In der Garage (Island, 2011). Oli und Keli sind zwei Brüder mit seltsamen Leidenschaften und einer provisorischen Autowäsche in einer Garage. An dem Tag, an dem das Auto eines Kriegerkunden bei einem Kinderunfall zerstört wird, wird sein Leben zu einem Vertragsrennen mit unerwarteten Folgen.

Das Programm wird durch zwei rumänische Produktionen vervollständigt, die bei der nationalen Premiere von ShortsUP ausgestrahlt werden: Abfall (2012, r. Anton Groves, Damian Groves) ja Regression (2011, r. Robert E. Popa). Die beiden Kurzfilme, die von jungen rumänischen Regisseuren gedreht wurden, erzählen lustige Geschichten aus dem Leben von Charakteren, die sich hartnäckig weigern, ihre sozialen Muster zu kennen und eine andere Welt zu erschaffen: kindisch, lustig oder von bösen Geheimnissen bevölkert.

Tickets

Die Kurzfilme werden am Samstag, 26. Januar, und Sonntag, 27. Januar, gezeigt ab 20:00. Tickets können ab Freitag, dem 11. Januar, über MyTicket oder Eventim zum Preis von 20 RON für eine Nacht oder 35 RON für beide Nächte im Voraus erworben werden. Beim Kauf im Voraus erhalten die Zuschauer Eintrittskarten und können das Warten am Eingang vermeiden. Tickets können auch in der Scala vor dem Kino zum Preis von 20 Lei pro Nacht gekauft werden.
Quelle: Shortsup.ro

Tags Filmprojektionen