Kommentare

Wie man beim Stillen Gewicht verliert

Wie man beim Stillen Gewicht verliert


Die Stilldiät kann die Menge der produzierten Muttermilch beeinflussen und sollte sorgfältig überwacht werden. Um während des Stillens Gewicht zu verlieren, müssen einige Aspekte beachtet werden: Nicht auf schnelle Lösungen zurückgreifen, allmählich Gewicht verlieren, immer dann stillen, wenn das Baby danach fragt, und andere.
Es ist nicht unbedingt wahr, dass stillende Frauen Gewicht verlieren - Sport und richtige Ernährung sind die Elemente, die Ihnen wirklich beim Abnehmen helfen können.
Beeinflussen Übungen die Muttermilch oder das Stillen?
Experten sagen nein, weil Übungen für eine stillende Mutter von Vorteil sind. Sogar diejenigen, die mehr Aufwand erfordern, haben keinen wesentlichen Einfluss auf die Menge oder Zusammensetzung der von Ihrem Körper produzierten Milch.
Obwohl gemunkelt wird, dass das Baby die Brust unmittelbar nach dem Training ablehnen könnte, weil die Milchsäure in der Muttermilch vermehrt ausgeschieden wird, sind die Chancen, dass dies passiert, nach Meinung von Experten minimal.
Vor- und Nachteile des Stillens unmittelbar nach dem Training
Forscher haben in der Vergangenheit festgestellt, dass es jedoch besser ist, vor dem Training zu stillen oder zu stillen und danach mindestens 90 Minuten zu warten. Gegenwärtig werden diese Dinge aus verschiedenen Gründen in Frage gestellt.
Daher besteht kein Grund zur Besorgnis, solange das Baby unmittelbar nach dem Training gut mit Muttermilch gefüttert zu sein scheint. Zu Ihrer Beruhigung können Sie das Baby mit Muttermilch füttern, bevor Sie größere Anstrengungen unternehmen, z. B. Laufen.
Für Ihr Wohlbefinden ist es besser, nach dem Stillen Sport zu treiben, wenn die Brüste nicht mehr schwer und mit Milch beladen sind.
Achtung! Die Ursache für eine verminderte Milchsekretion nach körperlicher Betätigung kann eine unzureichende Flüssigkeitszufuhr sein. Trinken Sie daher das empfohlene Mindestwasser pro Tag (ohne Tee oder andere Getränke).
Empfohlene Stillübungen
Es ist ratsam, zuerst Ihren Arzt zu konsultieren, aber im Allgemeinen werden die folgenden postnatalen Übungen empfohlen:
• Radfahren;
• Leichtes Aerobic;
• Schwimmen;
• Yoga;
• Gehen;
Machen Sie keine Übungen, die Ihre Brust verletzen können, und tragen Sie einen geeigneten BH, um Ihre Brust richtig zu stützen.
Kombinieren Sie Sport mit einer gesunden Ernährung
Bei der Diät zu tun:
• Sprechen Sie zuerst mit Ihrem Arzt oder Ernährungsberater, der Sie und das Baby so anleitet, dass es Ihnen gut geht. Er teilt Ihnen mit, wie viele Kilogramm pro Monat Sie maximal verlieren können, ohne die Produktion von zu beeinträchtigen Muttermilch;
• Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens zwei Monate gestillt haben, wenn Sie sich für eine schlanke Ernährung entschieden haben.
• Greifen Sie beim Stillen nicht auf schnelle Lösungen zurück, von denen normalerweise wichtige Nährstoffe fehlen.
• Nehmen Sie keine schlechten Diäten mit Vitaminen, Eisen, Ballaststoffen und Kohlenhydraten ein - dies verringert die Produktion von Muttermilch.
• Stillen Sie das Kind, wann immer Sie es wünschen, da das Stillen auch einige wichtige Kalorien verbrennt.
Wir ernähren uns gesund und abwechslungsreich im Stillen
Eine gesunde Stilldiät hilft Ihrer Muttermilch, ihre Nährwerte für Ihr Baby zu erhalten. Viele Flüssigkeiten, Obst und Gemüse, Müsli und mageres Fleisch sind die Basis für eine gesunde Ernährung von Müttern. Denken Sie daran, dass Diversifikation der Schlüssel zu einer gesunden Ernährung ist!